Der Film als Sujet – Die vorwissenschaftliche Arbeit

DownloadedFileIm Schuljahr 2013/14 wird erstmals die neue standardisierte, kompetenzorientierte AHS Matura Wirklichkeit. Vor der schriftlichen und mündlichen Reifeprüfung steht als eine der 3 Säulen die vorwissenschaftliche Arbeit. Jede Schülerin, jeder Schüler muss aus einem Fach ihrer/seiner Wahl – in Absprache mit der Lehrperson – diese Arbeit im Umfang von 15 – 17 Seiten erarbeiten, damit ihre/seine Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Arbeit beweisen und diese während der mündlichen Matura präsentieren. Und wie steht es hier mit Filmthemen…?

Der Film als Sujet und Sujets im Film als Themen der vorwissenschaftlichen Arbeit, lautet der etwas sperrige Titel einer eintägigen Lehrveranstaltung, die filmABC im Auftrag der Pädagogischen Hochschule Wien am 3. April von 09:00 bis 17:00 anbietet. Gerhardt Ordnung zeigt in diesem Seminar eine Vielzahl von Möglichkeiten auf, Film als Thema sowohl im Unterricht als auch bei der vorwissenschaftlichen Arbeit aufzugreifen. Es werden rezeptionsorientierte Konzepte vorgestellt, wie u.a mit Spielfilmen in unterschiedlichen Formaten (Kurz- und Langfilm) gearbeitet werden kann.

In einer Verbindung aus Theorie- und Praxisinputs stehen folgende Inhalte im Zentrum:
• Einführung in die Filmanalyse
• Vermittlung theoretischer Grundlagen des Films
• Einzelaspekte: Erzählmöglichkeiten, Stilmittel, Filmsprache, Bildgestaltung u.a.

Ein Ziel ist auch die gemeinsame Annäherung an Filmgenres, die von Jugendlichen besonders bevorzugt werden. In der gemeinsamen Auseinandersetzung und Diskussion werden mit den TeilnehmerInnen diese von den Jugendlichen präferierten Filmgenres untersucht, um sie als zukünftige Bausteine für Film- und Medienarbeit an den Schulen zu dechiffrieren und anwendbar zu machen. Hier ist u.a. auch an das Thema des Horrorfilms gedacht. Dazu gibt es in den „Informationen zur Deutschdidaktik – ide 3/2012: Pubertät: Identitäten – Inszenierungen“ den Beitrag THE DARK SCHOOL von Gerhardt Ordnung. Ein Plädoyer für dieses Genre, dass eine der letzten, raren Gelegenheiten zum Tabubruch (für Jugendliche?) darstellt.

The Dark_School_IDE3-2012

Termin: 3. April 2013 | 09:00 – 17:00 Uhr
Ort: Pädagogische  Hochschule Wien, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien
Achtung:  Für die Veranstaltung mit der Nummer 6613KTL336  ist bei PH Online keine Anmeldung mehr möglich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: