Archive for the Veranstaltungsbericht Category

Mediality – Medien vs. Wirklichkeit

Posted in Veranstaltungsbericht with tags , , , , , on 17. Juni 2013 by filmabc

fachtagung_ausschnitt6Am 6. Juni 2013 veranstaltete der Wiener Bildungsserver die Medienpädagogische Fachtagung 2013 zum Thema „Mediality – Medien vs. Wirklichkeit“ im Conference Center der Siemens City in Wien Floridsdorf.

Schwerpunkt der Tagung war die oft zitierte Frage nach den mediatisierten Wirklichkeiten und einer permanenten Schulung der Medienkompetenz. Dieses „update“ steigert die eigenen Fähigkeiten, um angemessen mit den Angeboten der Medienwelt umgehen zu lernen. Auf Einladung des Wiener Bildungsservers habe ich im Eröffnungsvortrag einen persönlichen Blick auf Differenzen zwischen vorfilmischen Realitäten – den uns tatsächlich umgebenden historischen Wahrheiten – und der gestalteten filmischen Wirklichkeit versucht.

Die Fragestellung lautete: FILMISCHE WIRKLICHKEITEN – ODER LÜGEN DIE BILDER?

Diese Fragen beschäftigen mich weiterhin. Deshalb werde ich ab Herbst 2013 in unregelmäßigen Abständen Materialien zu FILMISCHE WIRKLICHKEITEN auf filmABC als Download zur Verfügung stellen!

Brigitte Weich bei 5xFilm

Posted in Veranstaltungsbericht with tags , , on 5. Oktober 2011 by filmabc

Auch im Schuljahr 2011/12 führt filmABC zusammen mit der Filmbande des Rainergymnasiums und mit Unterstützung durch KulturKontakt Austria und dem Fachverband der Film- und Musikindustrie Österreichs die Schulkinoreihe 5xFilm fort – und das bereits im sechsten Jahr. Damit ist 5xFilm sicherlich eine der erfolgreichsten und am längsten kontinuierlich existierenden Filmvermittlungsreihen in Wien!

Und auch der Auftakt der neuen Staffel am 03.10. war sehr gelungen – mit einem gut gefüllten Stadtkino, mehreren Klassen verschiedener Schulen, einem außergewöhnlichen Dokumentarfilm, interessierten SchülerInnen mit interessanten Fragen, einem spannenden und informativen Filmgespräch und einer sympathischen und auskunftsfreudigen Filmemacherin. Weiterlesen

„Rammbock“ bei 5xFilm

Posted in filmABC-Veranstaltung, Veranstaltungsbericht with tags , , , , , on 19. Februar 2011 by filmabc

Beim im aktuellen Schuljahr dritten Termin der erfolgreichen, von KulturKontakt Austria als Dialogveranstaltung unterstützten filmABC-Schulkinoreihe 5xFilm war am 28. Jänner 2011 im Filmcasino Wien Christoph Kaindel zu Gast und hat RAMMBOCK, den Zombiefilm des jungen österreichischen Regisseurs Marvin Kren begleitet. Der Film handelt von Michael, der genau zu einem Zeitpunkt nach Berlin kommt, um seiner Ex-Freundin Gabi den Wohnungsschlüssel zurückzubringen, als sich im Norden Europas ein schreckliches Virus in rasantem Tempo vermehrt und die daran Erkrankten zu wütenden Bestien werden lässt. Aus Angst vor im Wohnblock einfallenden Infizierten verbarrikadiert sich Michael zusammen mit dem 15-jährigen Lehrling Harper in Gabis Wohnung. Gegenseitig beschützen sie sich und andere vor tobenden Zombies – aber von Gabi fehlt jede Spur.

Nach dem Filmscreening hat Christoph Kaindel, der wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Netbridge mit den Schwerpunkten Jugend und Neue Medien sowie Gewaltprävention – und Zombiefilm-Experte – ist, einen äußerst interessanten Vortrag über das Genre Zombiefilm, die Entwicklung und Bedeutung der Zombie-Figur in der Filmgeschichte, ihre Berührungspunkte zu verschiedenen Wissenschaften sowie über ihre Charakteristika gehalten, bevor die etwa 80 SchülerInnen samt LehrerInnen unter seiner Anleitung körperliches Erscheinungsbild und Verhalten von Zombies imitierten und im Kino einen kleinen „zombie walk“ durchführten. Danach konnten die SchülerInnen über Zombiefilme und die Figur des Zombies diskutieren und haben frei nach dem Motto „Was Sie schon immer über die Untoten wissen wollten, aber sich nie zu fragen trauten“ von Christoph Kaindel kompetente Auskünfte dazu bekommen.

Impressionen von der RAMMBOCK-Veranstaltung sind auf der filmABC-Website zu finden, der nächste Termin der 5xFilm-Reihe widmet sich dann wieder den Lebenden und wird mit dem Film TAG UND NACHT von Sabine Derflinger bestritten.