Archiv für Gleisdorf

»reality check« Gleisdorf

Posted in filmABC-Veranstaltung, Veranstaltungsbericht with tags , , on 19. Februar 2011 by filmabc

Am 17.02. war filmABC im Rahmen der vom bm:ukk geförderten Film- und Diskussionreihe »reality check« mit dem Kurzfilm SPASS MIT HASE von Judith Zdesar im BG/BRG Gleisdorf in der Steiermark zu Gast und wie auch in Knittelfeld hat sich dabei der Gang in eine Schule als äußerst vorteilhaft erwiesen.

Denn im konzentrierten Rahmen der Einbindung in den Unterricht sind die SchülerInnen nach der Filmprojektion sofort in eine intensive Diskussion zu dramaturgischen und inhaltlichen Aspekten des Films eingestiegen und sind sowohl untereinander als auch mit den anwesenden ExpertInnen, dem Kameramann des Films Henri Steinmetz, der Familienberaterin Jasmin Fotouri und dem Stuntman Christoph Jonas in rege Konversation getreten.

Intensiv diskutiert wurde das im Film gezeigte Bruder- und Freundschaftsverhältnis, im Kontext von gespielter Gewalt und einem „Sich-Beweisen-Wollen“, verbunden mit Fragen nach Schuld, Verantwortung und Einsicht. Vor allem von der realistischen Darstellung und Wirkung zeigten sich die Jugendlichen beeindruckt. Auf die dafür angewendeten filmischen Mittel konnte der Kameramann Henri Steinmetz eingehen, die von SchülerInnen geäußerten Parallelen von Alltagserfahrungen zu Aspekten des Films waren für die Familienberaterin Jasmin Fotouri von Interesse. Die Themen „Happy Slapping“ und Gewaltdarstellung im Film konnte der Stuntman Christoph Jonas aufgreifen, indem er zusammen mit Schülern spielerisch zeigte, wie in Filmen Gewalt inszeniert wird – und was dabei die Unterschiede zu realer Gewaltausübung sind.

Somit war auch der »reality check« in Gleisdorf eine sehr gelungene Veranstaltung und ist bei den sehr engagierten 45 SchülerInnen und bei den Lehrerinnen auf äußerst positive Resonanz gestoßen – und wäre der Rahmen von zwei Schulstunden nicht als Zeitgrenze gegeben gewesen, hätten die Jugendlichen sicher noch bis in den Nachmittag hinein weiter diskutiert. Da manche Aspekte des Films folglich nur angerissen werden konnten, lieferte das „offene Ende“ – von sowohl Film als auch Diskussion – aber  eine gute Vorlage zur Weiterführung der Themen im Unterricht.

> Impressionen von der Veranstaltung

Die nächste und vorerst einmal letzte »reality check« Veranstaltung wird dann übrigens am 01.03. in den Lichtspielen Lenzing in Oberösterreich durchgeführt.